changement!
Stand: März 2019

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.03.2019, Heft 02, Seite 12 - 13, CM1299433
changement! > corporate culture > Aufsatz

Boehringer Ingelheim: Kulturveränderung im Großkonzern

Angelika Nobbmann / Michael Eppelmann

Angelika Nobbmann ist bei Boehringer Ingelheim verantwortlich für Organizational Effectiveness. 2017 war sie für den globalen Rollout von AAI (Accountability, Agility, Intrapreneurship) als integralem Bestandteil der Unternehmenskultur mitverantwortlich.

Michael Eppelmann ist Volontär im CoE Talent, Leadership & Organizational Effectiveness. Seine Schwerpunkte sind externe HR-Kommunikation und Employer Branding.

Wie kann es in einem internationalen Großunternehmen zu einer konstruktiven Kulturveränderung kommen, sodass jeder Beteiligte Verantwortung übernimmt und offen für Neues ist? Mit dieser Frage hat sich Angelika Nobbmann, Head of Organizational Effectiveness bei Boehringer Ingelheim, 2017 intensiv beschäftigt. Ihre Erkenntnis: Eine erfolgreiche Veränderung der Unternehmenskultur wird nicht ausschließlich von oben herab, sondern vor allem auch durch eine kritische Masse von Kolleginnen und Kollegen auf allen Ebenen eingeleitet.

„Wir müssen uns verändern, um weiterhin erfolgreich arbeiten zu können“ – diesen Satz hört man in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung oft. Und doch war diese Aussage von Thorsten Pöhl, Landesleiter Japan bei Boehringer Ingelheim, im Herbst 2016 an einen konkreten Business Case geknüpft: Pöhl erhoffte sich einen verbesserten Marktzugang zu einer der größten Volkswirtschaften der Welt. Dabei sollte ihn eine mitdenkende und mithandelnde Belegschaft auf allen Ebenen unterstützen. Doch wie verändert man eine Unternehmenskultur so, dass Verantwortungsbewusstsein und Unternehmergeist herrschen?

Einblick: Boehringer Ingelheim

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim wurde 1885 gegründet und ist bis heute in Familienbesitz. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten in den Geschäftsbereichen Humanpharmazeutika, Tiergesundheit und biopharmazeutische Auftragsproduktion. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von knapp 18,1 Milliarden Euro.

Die Bedeutung informeller Netzwerke

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top