changement!
Stand: Januar 2019

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.01.2019, Heft 01, Seite 16 - 17, CM1293418
changement! > insights > Interview

Aus Erfahrung

Fünf Fragen an Daniel Just, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Versorgungskammer

Daniel Just

Daniel Just ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Versorgungskammer (BVK). Die BVK ist die größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands und führt gemeinschaftlich die Geschäfte von zwölf berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen. Just bringt jahrzehntelange Erfahrung im Finanzwesen mit, stieg 1998 bei der BVK als Leiter des Bereichs Finanzwesen ein und verantwortete dessen erfolgreiche Umstrukturierung. Er ist Mitglied des Aufsichtsrats der RREFF Investment GmbH, der Vonovia SE, der GLL Real Estate Partners GmbH und der Universal-Investment-Gesellschaft mbH.

Bislang hat sich im Change Management noch kein Konzept als ultimativ richtig erwiesen. Veränderungen in Organisationen verlaufen höchst unterschiedlich. Deshalb sind die Erfahrungen, Erlebnisse, Eindrücke der Verantwortlichen auch so verschieden. Uns interessiert die persönliche Perspektive von erfolgreichen Managern. Diesmal stellt sich Daniel Just unseren fünf Satzeröffnungen.

Daniel Just

Meine bislang größte / wichtigste Business Transformation …

… der Leitbildprozess, den wir 2016 und 2017 in der Bayerischen Versorgungskammer durchgeführt haben. Unser vorheriges Leitbild stammte aus dem Jahr 1995, war unglaublich textlastig und bei den Mitarbeitern in Vergessenheit geraten. Es gab keinen akuten Auslöser für ein neues Leitbild, aber Werte wandeln sich im Laufe der Zeit. Wir wollten mit der Belegschaft gemeinsam eine Unternehmensidentität herausarbeiten, die uns für die Herausforderungen der Zukunft rüstet. Dabei ging es um die Fragen „Was macht uns aus?“ und vor allem „Wie wollen wir in Zukunft zusammenarbeiten?“ Auch die äußeren Rahmenbedingungen haben sich in den letzten Jahren geändert. Dazu gehören die Automatisierung und Digitalisierung, die neue, agile Vorgehensweisen mit sich bringen, die Spezialisierung der Asset-Klassen auf dem Kapitalmarkt und die Sicherung der Versorgungssysteme. Darauf müssen wir als größter institutioneller Investor unter

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top