changement!
Stand: November 2017

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.11.2017, Heft 08, Seite 35, CM1265480
changement! > toolkit > Aufsatz

Rollen im Change Management: Sounding Board

Dirk Kartenbender

Dirk Kartenbender, Head Strategy & Planning EAME, Syngenta, Basel

Veränderungs- und Transformationsprozesse werden von Akteuren im und um das Unternehmen initiiert und gestaltet. Dabei gibt es verschiedene relevante Rollen und Gremien, die wir Ihnen hier präsentieren. In dieser Ausgabe geht es um das Sounding Board.

In komplexen Projekten können Veränderungen erfolgreicher umgesetzt werden, wenn sie zuvor im Rahmen eines beratenden Fachgremiums konstruktiv-kritisch betrachtet wurden. Das Sounding Board besteht aus ausgewählten Vertretern derjenigen Fachbereiche, die vom Veränderungsprogramm betroffen sind. Die Ergebnisse sollen dem Projektteam helfen, eine für das Unternehmen optimale Lösung zu erarbeiten, inhaltliche und politische Unterstützung zu erhalten und Widerstände frühzeitig aus dem Weg zu räumen.

SoundingBoard

Das Sounding Board ist ein beratendes Gremium, das seine breite fachliche Expertise in komplexe Veränderungsprozesse einbringt. Seine neutrale Position hilft Projekten, ihre Arbeitsergebnisse aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Das Board erarbeitet keine Lösungen und trifft keine finalen Entscheidungen. Es reflektiert Ergebnisse und ist ein erfolgversprechender Wegbereiter, um geplante Veränderungen im Unternehmen zu etablieren.

Der Anspruch des Sounding Board an sich

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top