changement!
Stand: November 2017

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.11.2017, Heft 08, Seite 21 - 23, CM1265472
changement! > insights > Kontraste > Aufsatz

„Konsequenz gewinnt“

Matthias Kolbusa / Renate Glaser

Matthias Kolbusa ist Berater für Strategie- und Veränderungsthemen und lebt in der Nähe von Hamburg. Zudem ist er Speaker und Autor – seine aktuelle Publikation: „Konsequenz!“ (2017).

Renate Glaser ist Partnerin und Beraterin bei Königswieser & Network in Wien und lebt in Düsseldorf. Sie berät Organisationen bei Veränderungsprozessen und begleitet deren Führungskräfte.

Kontraste greift kontroverse Debatten auf. Zwar ist im Change Management nichts nur so oder nur anders. Mittelwege bieten meist die besseren Lösungen. Deutliche Positionen helfen aber, die eigene Sicht- und Vorgehensweise zu klären. In dieser Debatte geht es um die Frage, ob konsequentes Handeln die bessere Vorgehensweise bei Veränderungsprozessen ist.

Einerseits …

Matthias Kolbusa

Seine Sicht: Was uns weiterbringt, sind nicht Meetings, Planung und Kontrolle, sondern Mut, Geschwindigkeit und Konsequenz. In sich verändernden Märkten brauchen wir weniger Geschwätz, keine Lippenbekenntnisse, keine unnötige Komplexität. Dafür mehr Klarheit und Aufrichtigkeit im Miteinander und konsequentes Handeln.

… andererseits

Renate Glaser

Ihre Sicht: Konsequenz mag vermeintlich der einfachere Weg sein, aber wirkliche Entwicklung braucht Partizipation und Freiräume. Veränderungsprozesse erfordern permanente Reflexion, damit die Potenziale und Widerstände erkannt und berücksichtigt werden.

Der Begriff Konsequenz hat zwei Bedeutungen: Erstens, etwas ist schlüssig und beruht auf einer unstrittigen und damit alternativlosen Argumentation. Zweitens, jemand ist fest entschlossen und bleibt unbeirrt auf dem von Anfang an eingeschlagenen Weg. Beides ist heute nicht einfach: Was bleibt noch ohne Widerspruch und Widerstand – meist mit schwerwiegenden

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top