changement!
Stand: September 2018

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.09.2018, Heft 07, Seite 44 - 46, CM1281636
changement! > skills > Aufsatz

Change-Prozesse und Karriereversprechen

Martin Claßen

Martin Claßen ist selbstständiger Berater und Chefredakteur von changement!

In Zeiten organisatorischen Wandels werden viele persönliche Pläne abrupt beendet. Das Bekannte und das Gewohnte geraten ins Wanken. Dies trifft besonders für die individuelle Karriere zu, die in agilen Unternehmen nicht mehr perspektivisch geplant werden kann. Wie sicher ist eigentlich eine langfristig stabile Karriere im Verlauf von Veränderungsprozessen?

Höchst unsicher! Auf Basis interner Analysen sieht Lori Goler, Head of People bei Facebook, drei Wünsche, die Mitarbeiter in ihrer Firma wirklich motiviert: Career, Community und Cause. Während Sinngebung und Gemeinschaft bereits erhebliche Ansprüche an die Organisation stellen, ist der Karrierewunsch, von ihr an erster Stelle genannt, noch schwieriger zu erfüllen.

Zumal sich eine Beobachtung immer mehr bestätigt: Die für einen selbst und für andere sichtbare Laufbahn von unten nach oben ist früher viel klarer gewesen. Die klassische Karriereleiter gibt es fast nur noch in der Very Old Economy und in Behörden, die wiederum für viele Talente völlig uninteressant sind.

Vorsicht mit Karriereversprechen

Karriereversprechen in einer attraktiven Unternehmenskultur können heute nur noch solche Firmen einlösen, deren Umsatz auf lange Sicht stark wächst und bei denen sich deshalb ständig neue Aufstiegsräume öffnen. Aber selbst dort muss die Performance stimmen, sonst wird es nichts mit dem Weg nach

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top