changement!
Stand: August 2018

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.08.2018, Heft 06, Seite 55, CM1278794
changement! > toolkit > Aufsatz

Rollen im Change Management: Vorbild

Prof. Dr. Klaus Eckrich

Prof. Dr. Klaus Eckrich, Führungskräfte-Coach und Dozent für Führung, Change House, Erftstadt

Veränderungsprozesse werden von Akteuren im und um das Unternehmen initiiert und gestaltet. Dabei gibt es verschiedene relevante Rollen, die wir Ihnen hier präsentieren. In dieser Ausgabe geht es um das Vorbild. Es ist leicht, als Führungskraft die Vorbildrolle für sich zu beanspruchen. Viel schwerer ist es, sie tatsächlich zu leben.

Vorbild

In Initiativen, Kampagnen und strategischen Projekten zum Kulturwandel wird der Rolle des Chefs eine zentrale Bedeutung beigemessen. Vorgesetzte haben als Vorbilder eine kulturprägende Funktion. Wer sie annimmt und glaubwürdig ausübt, wird auch in kritischen Phasen seine Lenkungswirkung behalten. Verstöße gegen die Vorbildrolle, die die Führungskräfte meist unbewusst begehen, blockieren jedoch den Wandel oder ersticken die Kulturveränderung bereits im Keim.

Die Vorbildrolle fehlt in keiner Präsentation zum Change Management. Denn der Erfolg hängt hier stets von Verhaltensänderungen ab. Besonders die Vorgesetzten prägen die Kultur. Führungskräfte sehen sich daher in der Pflicht, den Kulturwandel nicht nur einzufordern, sondern aktiv zu gestalten und glaubwürdig vorzuleben.

Dieser Anforderung werden viele Führungskräfte in der Praxis jedoch nicht gerecht, wenn sie einfach nur Kulturworkshops besuchen, in der irrigen Annahme, dies reiche als Beitrag zur Kulturveränderung aus. Diesen

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top