changement!
Stand: September 2018

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.09.2018, Heft 07, Seite 34 - 36, CM1281625
changement! > toolkit > Aufsatz

Wie Führungskommunikation im Wandel wirksam wird

Sarah Pannes

Sarah Pannes ist Senior-Beraterin bei der Managementberatung Porsche Consulting. Sie ist spezialisiert auf die Change-Kommunikation in Transformationsprojekten.

Bei der Umsetzung von Veränderungen spielt die Kommunikation eine zentrale Rolle. Diesen Satz würde wohl jeder Manager unterschreiben. Trotzdem zeigt die Praxis, dass die Change-Kommunikation häufig vernachlässigt wird: Pralle Terminkalender, operative Hektik und die Sorge, das Falsche zu sagen, hindern insbesondere das mittlere Management daran, diese Führungsaufgabe adäquat zu erfüllen. Der Beitrag stellt sieben Erfolgsfaktoren für eine wirksame Führungskommunikation vor.

CM 07/2018 S. 35

1. Wird ab morgen wirklich alles anders? Warum es so wichtig ist, das Gesagte bereits heute vorzuleben

„Wir treffen künftig schnellere Entscheidungen“, oder „Wir wollen stärker aus Sicht des Kunden denken“ – die Liste von Ankündigungen und sorgsam ausformulierten Leitlinien in Veränderungsprojekten ist lang. Solange es bei Worthülsen bleibt, ist die Wirkung begrenzt. Was zählt, ist, dass das gewünschte veränderte Verhalten top-down vorgelebt wird. Beispiel Deutsche Bahn: Im Rahmen des Veränderungsprojekts „Zukunft Bahn“ setzt das Transportunternehmen bei der Instandhaltung seines Schienennetzes auf eine neue Baumethodik: Lean Construction. Um den minutiös getakteten Fahrplan möglichst wenig zu belasten, werden die Instandhaltungsmaßnahmen nachts durchgeführt. Und vor Ort auf der Nachtbaustelle, um 2 Uhr morgens: die Vorstände der DB Netz. Das Leuchtturmprojekt wurde in einem Video dokumentiert und frühzeitig allen Mitarbeitern kommuniziert. Spätestens ab diesem Moment bezweifelte bei

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top