changement!
Stand: Mai 2018

In 'Meine Akten' einfügen

CM vom 28.05.2018, Heft 04, Seite 4 - 9, CM1271488
changement! > new work > Aufsatz

Agile Transformationen erfolgreich gestalten

André Häusling / Prof. Dr. Stephan Fischer

André Häusling gilt als einer der Pioniere, wenn es um das Thema agile Organisationen geht. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Beratungsfirma HR Pioneers in Köln, Herausgeber des Buchs „Agile Organisationen“ (2017) und Initiator der jährlich stattfindenden Agile HR Conference.

Prof. Dr. Stephan Fischer ist Professor für Personalmanagement und Organisationsberatung an der Hochschule Pforzheim. Dort leitet er als Studiendekan den Master „Human Resources Management“ und ist Direktor des Instituts für Personalforschung. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Themenbereichen der agilen Transformation.

Agilität ist heute ein Modewort. Obwohl Führungskräfte und Mitarbeiter den Begriff oft kaum noch hören können, werden in zahlreichen Unternehmen Initiativen in Richtung Agilität gestartet. Die Fortschritte sind in vielen Fällen aber übersichtlich. Wir haben in der Praxis sechs Dimensionen und fünf Reifegrade gefunden, in denen sich Unternehmen zu einer agilen Organisation entwickeln können. Dabei gilt es, bestimmte Herausforderungen zu meistern und sechs Erfolgsfaktoren zu berücksichtigen, um den agilen Reifegrad zu steigern.

Aktuell streben viele Unternehmen nach mehr Agilität, weil sie sich in immer komplexeren Märkten bewegen, die durch die Industrie 4.0 und die Digitalisierung beeinflusst werden. Diese Entwicklung wird als disruptiver Wandel oder auch Wandel zweiter Ordnung bezeichnet, bei dem Geschäftsmodelle hinterfragt, Produkte und Dienstleistungen verändert und ganze Branchen transformiert werden. Dieser Wandel ist qualitativ, wird als revolutionär und anfangs vermeintlich irrational verstanden und beinhaltet einen Paradigmenwechsel. Stellvertretend dafür können die Diskussionen um neue Konzepte der Mobilität verstanden werden, bei denen es nicht mehr darum geht, dass Privatpersonen Eigentümer von Autos werden – vielmehr wollen sie Mobilität erwerben. Dem gegenüber gibt es den Wandel erster Ordnung, der eher innovativ ist und bei dem bestehende Geschäftsmodelle verbessert und weiterentwickelt werden. Im Bereich der Mobilität haben wir diesen Wandel über viele Jahre gesehen. Motoren wurden effizienter

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top